Traktor und PKW Bergung B37

von Melissa Deibler, Anna Wimmer und Manfred WimmerZuletzt am Dienstag, 25. Februar 2020 geändert.
Bislang 2511x gelesen.

In den früheren Morgenstunden des 24. Februar 2020 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems von der Bezirksalarmzentrale Krems zu einer Fahrzeugbergung auf die B37 alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Aus unbekannter Ursache kollidierten ein Traktorgespann und ein Pkw, wobei der Traktor die Mittelleitschiene durchbrach und in beiden Fahrtrichtungen nur mehr ein Fahrstreifen zur Verfügung stand.

Nach der Alarmierung rückte die Mannschaft der Hauptwache mit einem Hilfeleistungs- und einem Wechselladefahrzeug zum Unfallort aus.

Die Autobahnpolizei Krems sicherte die Unfallstelle ab und leitete in beiden Richtungen den Verkehr langsam an der Unfallstelle vorbei. Während der Bergungsmaßnahmen musste der Verkehr auf der B37 immer wieder kurz angehalten werden.

Nachdem der Pkw mittels Rangierroller auf die zweite Fahrspur geschoben werden konnte, wurden die ausgetretenen Betriebsmittel mit Ölbindemittel gebunden und von der Straße entfernt. Die Reinigungsarbeiten der Bundesstraße wurden durch die Straßenmeisterei Krems unterstützt. Nach der Bergung des im Frontbereich stark beschädigten Pkw wurde das Traktorgespann getrennt und der Traktor zur Seite gestellt.

Zur Bergung des schwer in Mitleidenschaft gezogenen Anhängers, wurde die niedergewälzte Leitschiene mit einem Trennschleifer abgeschnitten. Der Anhänger konnte somit auf der Deichsel angehoben und anschließend mit dem Hilfeleistungsfahrzeug zurück auf die Fahrbahn gezogen werden. Im Anschluss wurde die abgetrennte Leitschiene verhoben und neben der bestehenden Mittelleitschiene abgelegt. Nachdem das Traktorgespann wieder aneinander gekoppelt war, konnte dieser unter Begleitung der Polizei die Bundesstraße verlassen.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) FF Krems (c) FF Krems (c) FF Krems (c) FF Krems (c) Manfred Wimmer(c) FF Krems (c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

 Nach zweieinhalb Stunden rückten die eingesetzten Kräften wieder in die Feuerwache ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.


Eingesetzte Kräfte:

9 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei
Straßenerhalter