Größerer Ölaustritt nach Unfall auf der S5

von Manuel KitzlerZuletzt am Mittwoch, 1. Juli 2020 geändert.
Bislang 1326x gelesen.

Um die Mittagszeit des 30. Juni 2020 rückte die Hauptwache Krems mit einen Hilfeleistungs- und Wechselladefahrzeug zu einer Ölspur nach einem Verkehrsunfall auf die S5 aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Am Einsatzort angekommen, wurde ersichtlich, dass zwei PKW auf der Kreuzung verunfallt waren. Die Unfallstelle wurde bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte durch die Polizeiinspektion Krems abgesichert und eine Sperre in Fahrrichtung Krems eingerichtet. Durch die Feuerwehr wurde zusätzlich der Abbiegestreifen Richtung Zwettl gesperrt. Nachdem die Polizei die Unfallstelle freigab, wurde das erste Unfallfahrzeug von der Mannschaft auf das Bergplateau des Wechselladefahrzeug verladen und zu einem gesicherten Abstellplatz verfrachtet. Ein privates Abschleppunternehmen transportierte den zweiten nicht fahrtüchtigen PKW von der Unfallstelle ab.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach etwa einer Stunde im Einsatz konnten die Einsatzfahrzeuge in die Zentrale einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. 


Eingesetzte Kräfte:

11 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems
Straßenerhalter