Verkehrsunfall mit Traktor - Tallölaustritt bei Eisenbahnwaggon

von Thomas Wechtl und Manuel KitzlerZuletzt am Freitag, 2. April 2021 geändert.
Bislang 1750x gelesen.

Zu zwei Einsätzen wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems am 1. April alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Am Vormittag wurden die Mannschaften der Feuerwachen Gneixendorf und Hauptwache, sowie die Freiwillige Feuerwehr Stratzing zu einem Verkehrsunfall in Gneixendorf alarmiert. Ein Traktor kollidierte mit einem Telegraphenmasten und knickte diesen um, sodass in weiterer Folge die Leitung auf der Straße zu liegen kommt. Der Lenker des Traktors wurde vom Rettungsdienst versorgt und in das Krankenhaus zur weiteren Abklärung gebracht.

Die Einsatzkräfte hielten mit dem Netzbetreiber Rücksprache, trennten daraufhin das Kabel vom Mast und rollten es auf. Ebenso wurde der restliche Mast mittels Bogensäge entfernt, um die Unfallstelle sicher und sauber zu verlassen. 

Nach dem Reinigen der Unfallstelle rückten die Einsatzkräfte wieder in ihre Wachen ein.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Am Nachmittag kam es zu einem weiteren Einsatz für die Feuerwehr Krems.

Im Stadtbereich Lerchenfeld rief ein besorgter Bürger den Notruf, um einen Ölaustritt bei einem Eisenbahnwaggon zu melden (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). 

Am Einsatzort angekommen wurde vorerst die Lage erkundet. Ebenso wurde der Bahnbetreiber hinzugezogen. Hier entstand kein Schaden an der Umwelt.

Nach Absprache der Einsatzkräfte, wurde der Waggon von der Hafenindustriebahn zur Fa. Kemira geschoben. 

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Als der Waggon den Einsatzort verlassen hatte, rückten die Mannschaft der Feuerwehr Krems wieder ab.  


Eingesetzte Kräfte:

12 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug

FW Gneixendorf
FW Hauptwache

FF Stratzing

EVN
Polizei
Rotes Kreuz Krems