Atemschutzübung Feuerwache Egelsee

von Klemens KremserZuletzt am Dienstag, 6. April 2021 geändert.
Bislang 557x gelesen.

Die Feuerwache Egelsee nützte Dank dem ausgeklügelten Testsystem der Feuerwehr Krems an zwei aufeinander folgenden Freitagen im März die Möglichkeit für zwei Atemschutzübungen in Kleingruppen.
 

Nach absolviertem Antigen-Schnelltest mussten die Kameradinnen und Kameraden aus Egelsee auf einem eigens angelegten Hindernisparcours ihr Können unter Beweis stellen.
Im Vordergrund stand dabei das richtige Vorgehen beim Brandeinsatz in Gebäuden. Nach Verlegung einer Schlauchleitung in das vierte Obergeschoss, galt es eine verschlossene Wohnungstüre gewaltsam zu öffnen und einen Rauchverschluss zu setzen, um danach unter Atemschutz in die Brandwohnung vorzugehen. In der Wohnung wurde eine Person vermisst, welche vom Atemschutztrupp unter null Sicht gerettet wurde. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Aktion, mussten die Einsatzkräfte noch eine weitere Person aus dem ersten Obergeschoss über eine Leiter ins Freie bringen, bevor die anstrengende Übung beendet werden konnte.


Eingesetzte Kräfte:

1 Kleinlöschfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug

FW Egelsee