Fahrzeugbergung auf der Limbergstrasse in Rehberg

von Roman SteinerZuletzt am Dienstag, 11. Mai 2021 geändert.
Bislang 1107x gelesen.

Um die Mittagsstunden des 8. Mai 2021 wurde die Feuerwache Rehberg zu einer Fahrzeugbergung auf der Limbergstrasse in Rehberg alarmiert. Kurz danach rückte die Mannschaft mit mehreren Fahrzeugen zum Einsatzort aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Am Berufungsort angekommen, wurde sogleich die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz aufgebaut. Der Gruppenkommandant des ersteintreffenden Fahrzeuges erkundete währenddessen die Lage. Ein aus Gneixendorf kommender Fahrzeuglenker verlor aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte dabei gegen einen Lichtmast.  

Um ein Wegrollen des Fahrzeugs auf der abschüssigen Straße zu verhindern, wurde es mit Hilfe von  Kantholzern gesichert. Anschließend wendeten die Einsatzkräfte das Fahrzeug mit Hilfe von Radroller in Fahrtrichtung, um es leichter auf den Abschleppwagen zu verladen. Da die Straße jetzt frei war, streuten die Einsatzkräfte noch Ölbindemittel großflächig auf ausgelaufene Betriebsmittel und sammelten die umherliegenden Wrackteile ein. Während der gesamten Einsatzzeit regelte die Polizei den Verkehr um die Unfallstelle herum.

Nach ca. eineinhalb Stunden konnten die eingesetzten Gerätschaften wieder im Fahrzeug verstaut werden. Die Mannschaft rückte wieder in die Wache ein und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her.   


Eingesetzte Kräfte:

8 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinlöschfahrzeug

FW Rehberg

ARBÖ
EVN
Polizei
Straßenerhalter