Fahrzeugbergung auf der S5

von Alexandra ErnstZuletzt am Sonntag, 23. Mai 2021 geändert.
Bislang 829x gelesen.

In den frühen Abendstunden des 16. Mai 2021 wurden die Einsatzkräfte der diensthabenden Schleifen der Hauptwache zu einer Fahrzeugbergung auf die Schnellstraße S5 im Bereich Grunddorf alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). 

Bereits kurz nach der Alarmierung rückte ein vollbesetztes Hilfeleistungsfahrzeug zum Berufungsort aus.

Am Einsatzort angekommen, wurde durch den Einsatzleiter die Lage erkundet. Es stellte sich heraus, dass ein PKW aus bisher ungeklärter Ursache gegen eine Leitschiene krachte und verkehrsbehindernd auf der Fahrbahn zu stehen kam.

Die bereits anwesende Polizei sicherte die Unfallstelle ab, damit mit der Bergung des PKW's begonnen werden konnte. Mit Hilfe von "Radrollern" wurde das Fahrzeug in eine Pannenbucht transportiert und abgestellt, sodass kurz darauf der ÖAMTC das fahruntüchtige Auto von der Unfallstelle entfernen konnte.

Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden fachgerecht gebunden, die Fahrbahn gereinigt und durch die eingetroffene Straßenmeisterei mittels Ölspurtafeln gekennzeichnet. 

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach ca. einer dreiviertel Stunde konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Unfallstelle verlassen, in die Hauptwache einrücken, und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. 


Eingesetzte Kräfte:

8 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug

FW Hauptwache

ÖAMTC
Polizei
Straßenerhalter