Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen

von Manuel KitzlerZuletzt am Mittwoch, 2. November 2022 geändert.
Bislang 874x gelesen.

In den Vormittagsstunden des 1. Novembers ereignete sich in der Mitterau ein Verkehrsunfall, wobei mehrere Fahrzeuge involviert waren.

Eine Streife der Polizei bemerkte im Rahmen des Streifendienstes den Unfall und verständigte die Feuerwehr darüber. Der diensthabende Disponent alarmierte darauf die diensthabende Alarmbereitschaft, welche wenig später mit mehreren Fahrzeugen ausrückte (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Am Einsatzort angekommen wurde zunächst die Lage besichtigt. Nach Absprache mit der Polizei wurde wenig später mit der Bergung der Unfallfahrzeuge begonnen. Zwei Fahrzeuge, welche auf Parkplätze geparkt waren und durch den Aufprall verschoben wurden, wurden mittels Radrollern wieder in die Parklücke ordnungsgemäß zurückgerollt. Ein weiteres Fahrzeug wurde von ÖAMTC abgeholt.

Das letzte Fahrzeug wurde von der Feuerwehr Krems verbracht. Mithilfe der Seilwinde wurde der stark beschädigte BMW auf das Bergeplateau verladen, bevor er zu einem gesicherten Abstellplatz gebracht wurde.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Während Last 4 Krems das Fahrzeug wegführte, wurde die Straße von herumliegenden Fahrzeugteilen sowie Glassplittern gereinigt. Auch wurden die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden. Anschließend wurde die Unfallstelle der Polizei übergeben und in die Zentrale eingerückt.


Eingesetzte Kräfte:

12 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

ÖAMTC
Polizei